Das erste KulturPur-Festival in Nassenerfurth geht zu Ende


Vergangenen Samstag war die vierte Veranstaltung des ersten KulturPur-Festivals im Borkener Stadtteil Nassenerfurth. Auf der Bühne des Gemeinschaftshauses Nassenerfurth stand Lukas Meister.

Neben Gitarren-, Piano- und Mundharmonikaklängen hielt der gebürtige Freiburger jede Menge Geschichten bereit, die er humorvoll, als auch poetisch in Songs verpackte. Das Discoteam Klebebandski, direkt aus dem Ort, unterstützte die Veranstaltung mit Licht- und Soundtechnik und einer fulminanten Bühnengestaltung.

Damit schloss Lukas Meister gebührend die Runde der vier Künstler bzw. Bands, die zum ersten KulturPur-Festival im Winter 2019/2020 ein breites musikalisches Programm nach Nassenerfurth brachten. „Ich will leuchten, funkeln und klingen“, das wünschte sich der Liedermacher in einem seiner Songs und zauberte damit den Konzertbesuchern ein musikalisches Leuchten ins Gesicht. Ohne weitere Zugaben durfte deshalb auch dieser KulturPur- Künstler die Bühne nicht verlassen. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz des Publikums wird über eine Fortsetzung des Festivals im nächsten Winter bereits nachgedacht.

Das KulturPur-Team sucht noch intensiv nach Mitstreitern. Wer sich einbringen möchte ist herzlich Willkommen. Kontakt unter info@kulturpur-festival.com oder per Telefon: 05682/4097543.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.