klee-3234470_1920.jpg
Naturschutzgebiet Borkener See

Der Borkener See als größte Wasserfläche des Borkener Seenlands ist eine Idylle der stillen Erholung und Kernstück eines Naturschutzgebietes von überregionaler Bedeutung. Die besondere, nährstoffarme Wasserqualität und die Steilküste am Ostufer sind eine Oase für Menschen, Tiere und Pflanzen. Auf dem rund achte Kilometer langen Wander- und Radweg rund um den See kann man die Einmaligkeit der Landschaft erwandern und erfahren. Auf Tuchfühlung mit einer einzigartigen Flora und Fauna.

Der Borkener See ist als Naturschutzgebiet für Schwimmer, Taucher und andere Wassersportarten gesperrt.   

Wenn Sie den See erkunden möchten und mit dem PKW anfahren, parken Sie am besten am Hallenbad in Borken (Hessen) oder unterhalb des Wasserschlosses im Ortsteil Nassenerfurth.

1
true
Radfahrer_3.jpg
Um den Borkener See radeln und spazieren
Mehr
036.jpg
Zum Naturschutzkonzpet
Ein Idyll für Wasser- und Watvögel
Mehr
Radfahrer_5.jpg
Seerundweg Borkener Seenland
Alle 4 Seen auf einer Tour.
Mehr

Bildergalerie: Stimmungen am Borkener See



Wissenswertes

Der Borkener See..

  • ist ein ehemaliger Braunkohletagebau
  • hier wurde bis 1976 Kohle abgebaut
  • im Jahr 1990 wurde er als Naturschutzgebiet ausgewiesen
  • seine Wasserfläche beträgt 139 ha
  • der Seerundweg ist ca. 7,2 km lang
  • ist ein seiner tiefsten Stelle 52 Meter tief

Anfahrt und Parken

Parkplatz Am Hallenbad, Westrandstraße 50, 34582 Borken (Hessen)

Parkplatz in Nassenerfurth, Burgstraße, 34582 Borken (Hessen) 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.