Stadtteil Dillich

Im südöstlichen Teil der fruchtbaren Olmesniederung liegt Dillich. Urkundlich wird Dillich erstmals im Jahre 1008 erwähnt, gehört seit 1972 zur Großgemeinde und ist der südlichste Stadtteil mit 455 Einwohnern. Am nordwestlichen Ortsrand steht das 1361 erbaute Schloss als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz. Mit einer Wohnfläche von 1.650 m² wurde es im Frühjahr 2017 von buddhistischen Mönchen als Wohn-, Arbeits- und Seminarfläche erworben.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.