Borkener Waldkindergarten "Borkenkäfer"

Der Waldkindergarten wächst


Eigentlich spielen sie ja draußen und machen sich auch nicht so schnell etwas aus schlechtem Wetter. Wenn es aber zu kalt und zu nass wird, können die Kinder des Waldkindergartens Borkenkäfer jetzt in einen weiteren neuen Bauwagen aus Holz gehen. Derweil wächst der Borkener Waldkindergarten.

Gemeinsam mit dem Staufenberger Unternehmen Circuswagen-Welt, Carsten Huhn, wurde der neue Bauwagen „Margarete“ auf den Standort auf der Fläche im Borkener Stadtwald rangiert.

Von einem Unimog geschoben wurde vor wenigen Tagen vor den staunenden Augen der Kindergartenkinder der neue Gruppen-Bauwagen im Borkener Stadtwald auf das Gelände des Waldkindergartens platziert.

„Das war schon ein tolles Erlebnis für die Kinder, als sie in sicherer Entfernung mitverfolgen konnten, wie der neue Wagen auf die vorbereitete Fläche gesetzt wurde“, berichteten die Vereinsvorsitzenden des VUKS Daniela Landgrebe und David Schomberg.

Rückzugsort in den Pausen

Nach der offiziellen Einweihung Ende September haben sich die Kinder gut eingelebt. „Insbesondere jetzt im Winter können wir den Wagen als Rückzugsort und für Ruhepausen nutzen. Die Möbel für den bereits vorhandenen und für den neuen Wagen sind schon bestellt.

Einen großen Dank sprach der Trägerverein Waldkindergarten „Verein für Umweltbildung und naturnahe Kinderpädagogik Schwalm Eder e. V.“ allen Unterstützern des Waldkindergartens und der Stadt Borken aus. Die Anschaffung der beiden neuen Bauwagen wurde durch die Bundesförderung des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ möglich gemacht. Mit den beiden Bauwagen bietet der Waldkindergarten „Borkenkäfer“ genügend Platz, um zukünftig bis zu 25 Kinder ganzjährig zu betreuen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.