Autobahn.jpg
Junge Gründer aus der Region werden beraten

Wirkungsbereich des VGZ Schwalm ab 2020 vergrößert

Das Virtuelle Gründerzentrum Schwalm als Anlaufstelle für Gründerinnen und Gründer aus der Region besteht in diesem Jahr bereits 15 Jahre. Über 600 Beratungsgespräche wurden in diesem Zeitraum geführt und rund 200 Betriebsgründungen konnten realisiert werden. Über 80 % dieser Betriebe bestehen davon noch heute auf dem Markt.

Interkommunale Zusammenarbeit auf dem Gebiet auf 10 Gemeinden ausgedehnt

Ab Januar 2020 wird das Beratungsangebot des VGZ Schwalm zunächst während einer 5-jährigen Pilotphase und ggf. im Anschluss daran dauerhaft in die LEADER-Region Schwalm-Aue und auf die Zweckverbände Schwalm und Schwalm-Eder-West ausgedehnt werden. Dadurch erhoffen sich die Projektbeteiligten eine Verbesserung der Beratungssituation für Existenzgründerinnen und -gründer in der gesamten Region.

Das Beratungsgebiet umfasst ab diesem Zeitpunkt die Gemeinden Neuental, Borken, Wabern, Jesberg und Bad Zwesten (im Zweckverband Schwalm-Eder-West) sowie Schwalmstadt, Frielendorf, Gilserberg, Schrecksbach und Willingshausen (im Zweckverband Schwalm). Mit ihrem Engagement im VGZ Schwalm wollen die Gemeinden die Gründerinnen und Gründer in dieser oftmals schwierigen ersten Zeit der Selbstständigkeit helfen. Ein wichtiger Beitrag, um auch in Zukunft für unsere Kinder wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern!

Vielzahl an Hilfestellungen und Netzwerkarbeit

Die Palette der Leistungen ist breit gefächert: Informationsgespräche, Erörterung von Geschäftsideen, Beratung bei Geschäftsplänen, Vermittlung von Patenschaften, Informationen über mögliche Fördermöglichkeiten (z.B. LEADER) und die Bildung von Netzwerken durch regelmäßig stattfindende Gründertreffen sind nur ein Teil des Angebotes, das für die Gründer aus der Region zur Verfügung gestellt wird.

 

Gründliche Vorbereitung als Schlüssel zum Erfolg

Es lohnt sich, vor dem Schritt in die Selbstständigkeit eine gründliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Mit einer guten Vorbereitung lassen sich Fehler vermeiden, insbesondere bei der Inanspruchnahme von Fördermitteln in der Gründungsphase gibt es einiges zu beachten.

Das Virtuelle Gründerzentrum ist natürlich auch im Internet zu finden. Unter www.vgz-schwalm.de finden die Besucher eine Vielzahl von Informationen zum Thema Neugründungen sowie rund um das Gründerzentrum, dessen Angebote und die bereits aktiven Gründerinnen und Gründer in unserer Region.

Sprechtage des VGZ Schwalm

Jeden Donnerstag in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr hat der Gründungsmanager Jürgen Angres seinen Sprechtag für den Bereich des Zweckverbands Schwalm in Schwalmstadt eingerichtet.

Dienstags, in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr, findet der Sprechtag mit dem Gründungsmanager Walter Blum im Zweckverbandsgebiet Schwalm-Eder-West rotierend in den Rathäusern statt. Eine Übersicht der Sprechtage ist auf der Webseite www.vgz-schwalm.de veröffentlicht.

Eine Terminvereinbarung ist in jedem Fall erforderlich! Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten unter der Rufnummer 06691-207124. Terminanfragen können auch per Email an gruenderzentrum@schwalmstadt.de gerichtet werden. 

Ein starkes Team in Sachen Gründerberatung. V.l. Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (Vorsitzender ZV Schwalm-Eder-West), Walter Blum (Gründungsmanager), Tanja Damm (Wirtschaftsförderin VWA), Jürgen Angres (Gründungsmanager) und Bürgermeister Stefan Pinhard (Vorsitzendender ZV Schwalm). Foto: VGZ Schwalm (S.Riebeling).

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.